Dez 14, 2017

TV-Schüler halten Anschluss zur Tabellenspitze

TV-Schüler halten Anschluss zur Tabellenspitze

Premierensaison der Schülermannschaft

Die Schüler des TV Hofheim Constantin Weck, Len Schilling, Phil Bender, Ole Schilling, Linus Martin und Kevin Aiello haben erst zu Beginn dieses Jahres mit dem Vereinstischtennis begonnen. Nach einem halben Jahr mit intensiven Training kam am 5. September der große Tag mit dem ersten Verbandsspiel, welches die jüngsten Hofheimer Spieler knapp mit 6:4 gegen Neuenhain gewannen. Es folgten viele weitere erfolgreiche Spiele in der Schüler-Kreisklasse.

Deutlicher Sieg gegen Wallau 2

Am 09. Dezember wurde die Vorrunde mit dem Auswärtsspiel in Wallau beendet. Die Hofheimer Spieler zeigten dass sie seit dem Vorrundenstart nochmals einen deutlichen Leistungssprung gemacht haben und waren den Spielern aus dem zweiten Team von Wallau deutlich überlegen. Das Schülerteam mit Constantin Weck, Len Schilling, Ole Schilling und Linus Martin gewann alle Spiele souverän. Es wurden lediglich 2 Sätze abgegeben und die Partie sehr deutlich mit 10:0 gewonnen.

Schülerteam klopft an der Tabellenspitze an

Mit diesen Sieg spielt sich die Hofheimer Mannschaft mit 10:6 Punkten auf den 4. Tabellenplatz in der Schüler-Kreisklasse und hat damit nur einen Punkt Rückstand auf den zweiten Platz in der Tabelle. Die TV-Schüler verloren nur knapp mit 4:6 gegen den klaren Tabellenführer Wallau 1, ebenfalls knapp mit 4:6 gegen den Tabellenzweiten Sulzbach und den Tabellendritten aus Kriftel mit 3:7. Mit dem 4. Tabellenplatz in der Kreisklasse haben die Hofheimer Schüler eine sehr gute Vorrunde gespielt. Man darf gespannt auf die im Januar beginnende Rückrunde blicken. Wenn weiter fleißig trainiert wird, kann der Blick auf den zweiten Tabellenplatz gerichtet werden.

Die beiden Top-Scorer der Hinrunde (v.l.): Constantin Weck und Len Schilling

Autor: Peter Remmert (TV 1860 Hofheim), Fotos: TV 1860 Hofheim

Dez 8, 2017

Schul-AG der Steinbergschule mit TV 1860 Hofheim erfolgreich gestartet

Große Nachfrage bei den Kindern

Jeden Dienstag um die Mittagszeit strömen fast 20 Kinder in die Turnhalle der Steinbergschule, um mit Spaß und Elan eine Stunde lang gemeinsam Tischtennis zu spielen. An den neun aufgebauten Tischen sammeln sie erste Erfahrungen mit Plastikball und Schläger. Nach den anstrengenden Schulstunden im Klassenraum ist ihnen deutlich anzumerken, dass dies eine willkommene Abwechslung zum Unterricht ist.

Markus Reiter mit den Kindern der AG

Die im Rahmen der Nachmittagsbetreuung neu gegründete Tischtennis-AG ist ein weiterer Baustein in der engen Zusammenarbeit der Steinbergschule mit der Tischtennisabteilung des TV Hofheim.
Die AG hat zahlreiche Vorteile für alle Beteiligten: Die Schule bietet eine Life-Time-Spielsportart an, die gerade in der Altersgruppe der Grundschüler/innen auf großen Anklang stößt und spielerisch weit mehr Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Alltag vermittelt, als allgemein bekannt ist. Der Verein hat durch die AG die Möglichkeit, den Tischtennissport im besten Lernalter den Kindern mit viel Spaß nahezubringen und das eine oder andere neue Mitglied zu gewinnen. Und auch für die Schüler/innen und ihre Eltern liegt der Nutzen klar auf der Hand: Unter Anleitung des ehemaligen Bundesligatrainers Markus Reiter erlernen die Kinder altersgerecht neben den Grundlagen dieser technisch anspruchsvollen, rasanten und trickreichen Sportart (Aufschlag, Topspin, Schmettern, …) auch Qualitäten, die im täglichen Leben eine wichtige Rolle spielen: Aufmerksamkeit, Konzentration, Wahrnehmungsvermögen, Kreativität, Feinmotorik und Durchsetzungsvermögen bei einem hohen Maß an Fair-Play.

Na, geht doch!

Da wundert es nicht, dass Untersuchungen belegt haben, dass Tischtennisspieler-/innen zu den Sportler/innen gehören, die die besten Schulnoten mit nach Hause bringen.
Die verantwortliche Sportlehrerin der Steinbergschule, Frau Alexandra Massag, und Markus Reiter sind sich einig: „Die Schul-AG ist bei den Kindern sehr gut eingeschlagen. Auch in den Pausen ist der Steintisch auf dem Schulhof regelmäßig besetzt. Tischtennis ist ein Thema geworden.“ Deshalb ist auch geplant, die AG als Dauereinrichtung im kommenden zweiten Schulhalbjahr fortzusetzen.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim), Fotos: TV 1860 Hofheim

Dez 5, 2017

Der Knoten ist geplatzt für das erste Herrenteam

Doppelumstellung bringt den Erfolg

Die erste Herrenmannschaft ist in der letzten Saison in die Bezirksliga aufgestiegen, konnte aber bisher in der Vorrunde dieser starken Spielklasse noch nicht überzeugen und nur einen Punkt erspielen. Grund für die Erfolglosigkeit sind mehrfach die Doppel gewesen. In den letzten Wochen wurde manch knappes Spiel aufgrund der schwachen Doppel-Spielleistungen noch verloren.

Einleitung der Trendumkehr gegen Bad Homburg

Im Auswärtsspiel gegen Bad Homburg wurden die Doppel umgestellt, und dies brachte prompt dem Erfolg. Niels Wieczorek/Daghim Yim und Martin Semrau/Sven Pallus gewannen ihre Doppelspiele und brachten Hofheim mit 2:1 in Führung. In den Einzeln waren die Bad Homburger Spieler dann etwas besser und das TVH-Team geriet mit 6:7 in Rückstand. Der famos aufspielende Stefan Buch gewann anschließend jedoch sein zweites Einzel zum 7:7-Ausgleich. Bad Homburg konterte mit einem Einzelsieg und führte daraufhin mit 8:7. Im Abschlussdoppel zeigten die Spitzenspieler Niels Wieczorek und Daghim Yim eine tolle Leistung und gewannen deutlich mit 3:0 zum 8:8 Unentschieden. Die Doppelumstellung hatte durchschlagenden Erfolg und dies war der Hauptgrund für diesen wichtigen Punktgewinn.

Mit neuem Selbstvertrauen gegen Niederhofheim siegreich

Mit neuen Selbstvertrauen ging das Team dann in das Heimspiel gegen die deutlich höher platzierte Mannschaft aus Niederhofheim. In den Doppeln konnte dieses Mal Marc Goldbach mit Thomas Schmidt siegreich sein. In den Einzeln entwickelten sich danach ausgesprochen spannende Spiele. In überragender Form präsentierte sich Martin Semrau, der beide Einzel gewann und das Hofheimer Team mit 7:6 in Führung brachte. Nach dem Niederhofheimer Ausgleich zum 7:7 brachte Stefan Buch mit seinem starken Angriffsspiel Hofheim mit 8:7 in Front. Die Entscheidung musste im Abschlussdoppel fallen. Niels Wieczorek und Daghim Yim harmonierten gut und siegten in knappen und umkämpften Sätzen mit 3:1 und errangen den ersten Saisonsieg für das Hofheimer Team. Die Doppelumstellungen machten sich voll bezahlt und sorgten für wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf. Das TV-Team verlässt nach diesen tollen Erfolgen die Abstiegsränge und klettert auf den 10.Tabellenplatz.

Das Team Hofheim 1 (v.l.): Marc Goldbach, Martin Semrau, Thomas Schmidt, Daghim Yim, Stefan Buch, Sven Pallus und Niels Wieczorek

Autor: Peter Remmert (TV 1860 Hofheim), Fotos: TV 1860 Hofheim

Seiten:«12345678...19»
Die TT-Abteilung wird
unterstützt von:
Unser Flyer zum Download

ältere Beiträge

Archiv