Dez 11, 2019

Nachwuchs-Vereinsmeisterschaften mit drei neuen Titelträgern

Bei den diesjährigen Nachwuchs-Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung des TV 1860 Hofheim, die wie immer in der Sporthalle der Steinbergschule austragen wurden, sind mit Flora Weck, Alessandro Edinger und Constantin Weck drei neue Vereinsmeister im Einzel gekürt worden. In der Doppelkonkurrenz aller Nachwuchsspieler konnten sich zudem Benjamin Sewerin und Constantin Weck den 1. Platz erspielen.

Für die Nachwuchsspielerinnen und -spieler der Tischtennisabteilung sind die Vereinsmeisterschaften ein Highlight und zugleich willkommener Abschluß des Tischtennis-Jahres. Dementsprechend legten sich die Mitglieder des Abteilungsvorstandes kräftig ins Zeug und stellten am vergangenen Wochenende wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine, bei der alle Spieler, Eltern und Zuschauer einen abwechslungsreichen und interessanten Tag miteinander verbrachten, und die Kinder und Jugendlichen eindrucksvoll demonstrierten, welche sportlichen Fortschritte sie im vergangenen Jahr gemacht haben. Auch waren wieder einige Neulinge am Start, die diese Veranstaltung mit Begeisterung zum ersten Mal erlebten.

Die Ergebnisse der einzelnen Wettkampfklassen:

In der Mädchenkonkurrenz siegte Flora Weck vor ihren Mannschaftskolleginnen Charlotte Graff (Platz 2) und Maya Hayes (Platz 3). Als inzwischen routinierte Spielerinnen mit mehreren Jahren Erfahrung zeigten sie mit großer Spielfreude ihre Fähigkeiten und boten den Zuschauern einen tollen Wettkampf.

In der Konkurrenz der männlichen Schüler und Jugendlichen trumpfte Constantin Weck auf. Er besiegte in einem abwechslungsreichen und umkämpften Finalmatch seinen Mannschaftskollegen Phil Bender, der Platz 2 belegte. Dritter wurde Ole Schilling, der Linus Martin in einem spannenden Spiel mit 3:1 schlagen konnte.

In der Konkurrenz des Nachwuchses, d.h. der Einsteiger und jüngsten Spielerinnen und Spieler des Vereins, siegte Alessandro Edinger mit 4 Siegen und ohne Niederlage, gefolgt von der jungen Dara Martin auf Platz 2 und gefolgt von Mie Elbaek auf dem dritten Platz. Die Doppelkonkurrenz wurde übergreifend über die Spielklassen der Jugend und des Nachwuchses ausgetragen.  Die jeweiligen Doppelpartner wurden einander zugelost. Nach sehr spannenden Spielen setzte sich hier das Team Constantin Weck und Benjamin Sewerin durch. Den zweiten Platz erspielten sich Linus Martin und Len Neumann, und die Bronzemedaillen gingen an Dara Martin und Ole Schilling.

Die drei Siegerteams im Doppel

Autor: Peter Sander, Foto: Stefan Buch (jeweils TV 1860 Hofheim)

Nov 25, 2019

Die Mädchenliga zu Gast in Hofheim

Tischtennis: Toller Mädchenspieltag in der Steinbergschule

Am Samstag den 16. November 2020 fand der zweite Spieltag der Tischtennis Mädchenliga in der Turnhalle der Steinbergschule statt, in der in dieser Saison insgesamt 15 Mädchenteams in 2 Gruppen antreten. Ziel dabei ist es, dass möglichst alle Mädchen gemeinsam in einer Halle spielen, um sich gegenseitig gut kennenzulernen und gemeinsam Spaß bei diesen Events zu haben.

Dabei war es zu Anfang der Saison gar nicht einfach, eine Mädchenliga überhaupt auf die Beine zu stellen, denn oft gibt es in den Tischtennisvereinen nur wenige Mädchen, obwohl der Sport für Spielerinnen sehr gut geeignet ist, und sie mit den Jungs auf Augenhöhe mithalten können. Somit kommt aufgrund der geringeren Anzahl meist nur schwer eine eigene Liga zustande. Erschwerend kommt hinzu, dass der hessische Tischtennisverband Grenzen der Bezirke festlegt, die für eine solche Liga eingehalten werden müssen. Hier könnte etwas mehr Flexibilität hilfreich sein.

Das besondere dieser Mädchenspieltage ist deshalb, dass nicht alle Spielerinnen in der offiziellen Liga des Main-Taunus-Kreises zugelassen wurden und eingeladene Frankfurter Teams aus Sossenheim und Bergen-Enkheim deshalb als Gast-Teams in der Liga mitspielen. Dabei entstehen Freundschaftspiele die genauso verpflichtend durchgeführt werden wie die regulären Punktspiele.

Dies führte am Samstag zu sportlich sehr interessanten Begegnungen, da die amtierende Hessenmeisterin Patrica Bresic aus Sossenheim gegen die ebenfalls starken Hofheimer Teilnehmerinnen Charlotte Graff und Flora Weck sehr herausgefordert wurde, sich aber jeweils nach tollem Fight durchsetzen konnte.

Ebenso stark spielten für Hofheim Maya Hayes, die für die aktuellen Hessenmeisterschaften qualifiziert ist und am Samstag keinen Satz abgeben musste sowie Melissa Mohr, die ebenfalls drei Siege bei nur einer Niederlage für sich verbuchen konnte.

Alle sind mit Spaß dabei: Aufwärmen vor Spielbeginn
Die teilnehmenden Mannschaften

Autor: Stefan Buch (TV 1860 Hofheim), Fotos: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

Nov 7, 2019

Maya Hayes gewinnt Bezirksmeistertitel

Drei Tischtennismädels des TV 1860 Hofheim hatten sich für die am Wochenende in Ehringshausen stattfindenden Bezirksmeisterschaften im Tischtennis qualifiziert, und es wurde für die Hofheimerinnen erneut ein erfolgreiches Wochenende!  

Zunächst jedoch ein Handicap: Charlotte Graff fiel leider krankheitsbedingt aus, somit konnten nur Flora Weck im Wettbewerb „Mädchen 13“ (d.h. Mädchen unter 13), und Maya Hayes in der Konkurrenz „Mädchen 11“ an den Start gehen.

Die Halle war am Samstag und am Sonntag gut besucht, schließlich hatten sich ja die besten Nachwuchsspieler aus 6 Kreisen in Ehringshausen eingefunden, um Ihre Meister zu ermitteln und die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften im Dezember zu schaffen.

Flora Weck ging am Samstag an den Start. Sie konnte in der Gruppenphase so manches Ausrufezeichen setzen, belegte in Ihrer Gruppe schließlich den zweiten Platz, und hatte sich damit für die Finalrunde qualifiziert, die traditionell im KO-System ausgespielt wird. Im Viertelfinale traf sie dann jedoch auf eine sehr starke Gegnerin,  mußte sich am Ende geschlagen geben und verpasste damit knapp die Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften.

Am Sonntag legte dann Maya Hayes, die 10-jährige Hofheimer Kaderspielerin, in der Konkurrenz „Mädchen 11“ los wie die Feuerwehr. In der Gruppenphase gewann sie beide Spiele, eines sogar ohne Satzverlust, und belegte damit Platz 1 der Gruppe. Dann folgte das Viertelfinale, dass sie souverän mit 3:0 Sätzen hinter sich brachte, und die Qualifikation für die Hessenmeisterschaft war somit bereits erreicht. Was dann folgte ließ die anwesenden Betreuer Peter Remmert und Markus Reiter nur staunen: Im Halbfinale fegte sie Ihre Gegnerin mit 3:0 förmlich weg, und im Finale traf sie dann auf eine schwer zu schlagende Spielerin, die mit einem Noppenbelag auf dem Schläger für Maya zudem ein ungewohntes Spiel aufzog. Trotzdem: Maya gewann den ersten Satz knapp, mußte den zweiten Satz dann zum 1:1 hergeben, und lag dann im dritten Satz fast aussichtslos mit 6:9 zurück. Hier zeigte sie keinerlei Nerven, spielte zielstrebig und konzentriert mit 5 Punktgewinnen hintereinander, um den Satz mit 11:9 für sich zu entscheiden. Ähnlich spannend verlief der vierte Satz: zunächst 10:10, dann 11:11, und am Ende wieder konzentriert und cool 13:11 für Maya Hayes, die damit als Bezirksmeisterin feststand!

Im Doppel belegte sie dann noch mit ihrer Eschborner Partnerin den 3. Platz im Doppel. Nach einem Freilos wurde das anschließende Halbfinale nach sehr wechselhaften Verlauf – 0:1 hinten, dann 2:1 nach Sätzen vorne – mit 9:11 im 5.Satz verloren. Eine tolle Aufholjagd nach 3:8 wurde am Ende leider nicht belohnt.

Ein toller Erfolg für die junge Hofheimerin, mit dem keiner gerechnet hatte, und der Eltern und Betreuer mit Freude und Erstaunen zurücklies.

Die neue Bezirksmeisterin Maya Hayes

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim), Fotos: Markus Reiter (TV 1860 Hofheim)

Seiten:12345»
Die TT-Abteilung wird
unterstützt von:
Unser Flyer zum Download

ältere Beiträge

Archiv