Mrz 25, 2019

Hofheimer Herrenteam gewinnt den Bezirkspokal

Tischtennis: Erfolg des TVH in Herborn!

Nachdem die 3. Herrenmannschaft des TV 1860 Hofheim im Dezember den Kreispokal der 2. Kreisklasse gewann und sich somit als Vertreter des Main-Taunus Kreises für das Bezirkspokalturnier in Herborn qualifizierte, glänzten sie nun auch in diesem Wettbewerb.

Am Samstagmorgen starteten die Spieler Robert Waldmüller, Eugen Burau und Peter Remmert zur einstündigen Fahrt nach Herborn. In der Sporthalle pünktlich angekommen, warteten auf das Hofheimer Team die Kreispokalsieger der Kreise Hochtaunus, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Rheingau-Taunus und Wiesbaden.

Nach der Auslosung der Viertelfinals erhielt das TV-Team zunächst ein Freilos. Während die anderen Teams um den Einzug in die Halbfinals kämpften, hielten sich die Hofheimer Spieler an den Einspieltischen fit.

Halbfinale mit klarem 4:0-Erfolg

Nach der Auslosung der Halbfinals wurde dem Hofheimer Team der Kreispokalsieger Idstein aus dem Rheingau-Taunus Kreis zugelost. Die TV-Spieler Peter Remmert und Eugen Burau starteten in den Einzeln mit starken Leistungen in das Spiel und siegten jeweils deutlich mit 3:0 Sätzen. Spannend war das Spiel von Robert Waldmüller. Nach 2:2 Zwischenstand ging es in den Entscheidungssatz, den Robert Waldmüller sicher mit 11:6 gewann. Im darauffolgenden Doppel spielten Peter Remmert und Eugen Burau mit starken Angriffstischtennis überzeugend auf und gewannen die Partie sicher mit 3:0. Dies war auch der Siegpunkt der Partie zum klaren 4:0 gegen Idstein und der Einzug in das Finale des Bezirkspokals war erreicht.

Deutlicher Sieg: 4:1 im Finale

Im Finale wartete der Kreispokalsieger Kirschhofen aus dem Kreis Limburg-Weilburg. Auch in dieser Partie spielten Peter Remmert und Eugen Burau sehr stark auf und gewannen ihre Einzel souverän mit jeweils 3:0 zur 2:0 Führung für Hofheim. Robert Waldmüller musste sich dann aber dem starken Kirschhofener Spieler geschlagen geben. Im anschließenden Doppel überzeugten zu Beginn der Partie nur die Kirschhofener Spieler, die mit 2:1 in Führung gingen. Im vierten Satz wurden Peter Remmert und Eugen Burau jedoch stärker und holten sich diesen Satz ganz knapp mit 11:9. Im Entscheidungssatz setze sich die Leistungssteigerung des Hofheimer Doppels fort. Die TV-Spieler dominierten diesen Satz mit 11:6. Mit diesen harterkämpften wichtigen Doppelsieg ging das Hofheimer Team mit 3:1 in Führung. Im darauf folgenden Einzel knüpfte Peter Remmert an die starken Leistungen aus dem ersten Einzel an und dominierte alle 3 Sätze mit klaren Satzgewinnen zum viel umjubelten 4:1 Erfolg gegen Kirschhofen. Das Hofheimer Team feierte mit dem Gewinn des Bezirkspokals einen großen Erfolg! Mit dieser tollen Leistung qualifizierte sich das TV-Team zudem für den Hessenpokal, der in zwei Wochen ausgetragen wird.                 

Peter Remmert, Robert Waldmüller und Eugen Burau
Mrz 16, 2019

Toller Wettkampf der Jüngsten im Tischtennis

Tischtennis: 14 Hofheimer Kinder beim Kreisentscheid der mini-Meisterschaften

Die engagierte Nachwuchsarbeit des TV 1860 Hofheim in den letzten 2 Jahren trägt weiterhin Früchte. Nach erfolgreicher Absolvierung des Ortsentscheids der sogenannten mini-Meisterschaften Anfang Februar, war der TVH mit 14 Teilnehmern, darunter 6 Mädchen, beim diesjährigen Kreisentscheid erneut sehr stark vertreten. Damit war Hofheim der teilnehmerstärkste Verein in diesem Wettbewerb.

Der Kreisentscheid der mini-Meisterschaften fand am Samstag, den 9. März 2019, in Weilbach statt. Der erfahrene Jugendleiter und Trainer der TG Weilbach, Dietmar Viertel, organisierte dieses Turnier in einem schönen, familiären Rahmen, sodass alle Eltern die Spielfreude und Begeisterung ihrer Kinder miterleben konnten. Gespielt wurde in drei verschiedenen Altersstufen: Jahrgänge 2006/07, Jahrgänge 2008/09 sowie Jahrgänge 2010/11 und jünger, jeweils für Mädchen und für Jungen.

Die Ergebnisse des jüngsten Hofheimer Nachwuchses waren sehr erfreulich, denn 9 von den 14 Kindern konnten sich für den Bezirksentscheid Anfang April in Bad Homburg qualifizieren. Dabei holten sie eine Gold-, drei Silber- und fünf Bronzemedaillen nach Hofheim. Besonders in der Altersklasse 20010 und jünger konnten sich die Hofheimer durchsetzen. Bei den Mädchen gewann hier Melissa Mohr hoch überlegen die Goldmedialle, und Svenja Helbig holte nach starkem Spiel die Bronzemedaille. Auch die Jungs dieser Altersklasse spielten stark auf: es erreichten Tim Sewerin nach packenden Spielen den 2. Platz und Paul Wirfs den 3. Platz. In der Altersklasse 2008/09 der Mädchen waren Jenna Schuster mit der Silbermedaille sowie Sophie Bresch und Annika Pfeffer mit je einer Bronzemedaille erfolgreich, und auch bei den „Großen“ in der Altersklasse 2006/07 konnten sich Tobias Gemar mit Platz 2 und Valentin Weinert mit Platz 3 für den Bezirksentscheid qualifizieren.

Gold bei den Mädchen: Melissa Mohr
Silber bei den Jungs: Tim Sewerin

Insgesamt war dies wieder ein toller Tischtennistag für die Kinder, die mitgereisten Eltern und das Hofheimer Betreuerteam um Stefan Buch und Markus Reiter.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

Mrz 6, 2019

Volles Haus bei den mini-Meisterschaften

Tischtennis: 36 Kinder der Steinbergschule mit Begeisterung am Start

Die Schul-AG im Tischtennis hat sich zu einem festen Bestandteil des Nachmittags­programms der Steinbergschule entwickelt. Jeden Dienstag nach der sechsten Stunde ist die Turnhalle mit rund 20 Kindern immer bestens besucht. Als krönender Abschluss der Tischtennis AG zum Ende des ersten Halbjahres fanden am letzten Montag während der Unterrichtszeit die sogenannten mini-Meisterschaften statt.

Dabei beeindruckte, dass mit 36 Schülerinnen und Schülern – darunter 13 Mädchen – erneut rund ein Viertel aller Kinder der Steinbergschule an diesem abschließenden Turnier teilnahm. Um ihre Klassenkameraden/innen zu unterstützen, durften auch die Vereinsspieler/innen der Schule als Wettkampfhelfer/innen und Schiedsrichter/innen das Turnier mitgestalten.

In mehreren Altersklassen ging es um die Urkunden und um die Startplätze für den Kreisentscheid. Die besten vier jeder Konkurrenz qualifizierten sich für die nächste Ebene. Bei den Jüngsten, den Jahrgängen 2010 und jünger, nahmen 6 Mädchen und 19 Jungen teil, in der Altersklasse 2 mit den Jahrgängen 2008 und 2009 spielten 7 Mädchen und 4 Jungen mit, was sehr erfreulich und zugleich ungewöhnlich ist, da das Verhältnis Jungs zu Mädchen im Tischtennis bundesweit durchschnittlich rund 80 Prozent zu 20 Prozent beträgt. Es wurde mit Begeisterung um jeden Ball gekämpft und selbst bei knappen Niederlagen gingen alle sehr fair miteinander um. Am Ende gelang es 16 Kindern, sich für die nächste Ebene zu qualifizieren. Am 09.03.2018 geht es mit dem Kreisentscheid in Weilbach weiter und dabei gleichzeitig um die Qualifikation zum Bezirksentscheid.

Die Gewinner der mini-Meisterschaften

Dass eine Fortsetzung folgen wird, ist schon ausgemacht: „Nach dem Start der AG vor anderthalb Jahren erfreut sich das Angebot des TV Hofheim an unserer Schule immer größerer Beliebtheit. Die Begeisterung der Kinder spricht für sich. Die Nachfrage nach Plätzen in der Tischtennis AG steigt kontinuierlich, sodass wir für das aktuelle Halbjahr 46 Anmeldungen haben und inzwischen eine zweite AG-Gruppe anbieten müssen“, berichtet Schulsportleiterin Frau Alexandra Massag über die Tischtennisangebote an der Schule.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim), Fotos: Markus Reiter (TV 1860 Hofheim)

Seiten:«1234567...26»
Die TT-Abteilung wird
unterstützt von:
Unser Flyer zum Download

ältere Beiträge

Archiv