Mrz 16, 2019

Toller Wettkampf der Jüngsten im Tischtennis

Tischtennis: 14 Hofheimer Kinder beim Kreisentscheid der mini-Meisterschaften

Die engagierte Nachwuchsarbeit des TV 1860 Hofheim in den letzten 2 Jahren trägt weiterhin Früchte. Nach erfolgreicher Absolvierung des Ortsentscheids der sogenannten mini-Meisterschaften Anfang Februar, war der TVH mit 14 Teilnehmern, darunter 6 Mädchen, beim diesjährigen Kreisentscheid erneut sehr stark vertreten. Damit war Hofheim der teilnehmerstärkste Verein in diesem Wettbewerb.

Der Kreisentscheid der mini-Meisterschaften fand am Samstag, den 9. März 2019, in Weilbach statt. Der erfahrene Jugendleiter und Trainer der TG Weilbach, Dietmar Viertel, organisierte dieses Turnier in einem schönen, familiären Rahmen, sodass alle Eltern die Spielfreude und Begeisterung ihrer Kinder miterleben konnten. Gespielt wurde in drei verschiedenen Altersstufen: Jahrgänge 2006/07, Jahrgänge 2008/09 sowie Jahrgänge 2010/11 und jünger, jeweils für Mädchen und für Jungen.

Die Ergebnisse des jüngsten Hofheimer Nachwuchses waren sehr erfreulich, denn 9 von den 14 Kindern konnten sich für den Bezirksentscheid Anfang April in Bad Homburg qualifizieren. Dabei holten sie eine Gold-, drei Silber- und fünf Bronzemedaillen nach Hofheim. Besonders in der Altersklasse 20010 und jünger konnten sich die Hofheimer durchsetzen. Bei den Mädchen gewann hier Melissa Mohr hoch überlegen die Goldmedialle, und Svenja Helbig holte nach starkem Spiel die Bronzemedaille. Auch die Jungs dieser Altersklasse spielten stark auf: es erreichten Tim Sewerin nach packenden Spielen den 2. Platz und Paul Wirfs den 3. Platz. In der Altersklasse 2008/09 der Mädchen waren Jenna Schuster mit der Silbermedaille sowie Sophie Bresch und Annika Pfeffer mit je einer Bronzemedaille erfolgreich, und auch bei den „Großen“ in der Altersklasse 2006/07 konnten sich Tobias Gemar mit Platz 2 und Valentin Weinert mit Platz 3 für den Bezirksentscheid qualifizieren.

Gold bei den Mädchen: Melissa Mohr
Silber bei den Jungs: Tim Sewerin

Insgesamt war dies wieder ein toller Tischtennistag für die Kinder, die mitgereisten Eltern und das Hofheimer Betreuerteam um Stefan Buch und Markus Reiter.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

Mrz 6, 2019

Volles Haus bei den mini-Meisterschaften

Tischtennis: 36 Kinder der Steinbergschule mit Begeisterung am Start

Die Schul-AG im Tischtennis hat sich zu einem festen Bestandteil des Nachmittags­programms der Steinbergschule entwickelt. Jeden Dienstag nach der sechsten Stunde ist die Turnhalle mit rund 20 Kindern immer bestens besucht. Als krönender Abschluss der Tischtennis AG zum Ende des ersten Halbjahres fanden am letzten Montag während der Unterrichtszeit die sogenannten mini-Meisterschaften statt.

Dabei beeindruckte, dass mit 36 Schülerinnen und Schülern – darunter 13 Mädchen – erneut rund ein Viertel aller Kinder der Steinbergschule an diesem abschließenden Turnier teilnahm. Um ihre Klassenkameraden/innen zu unterstützen, durften auch die Vereinsspieler/innen der Schule als Wettkampfhelfer/innen und Schiedsrichter/innen das Turnier mitgestalten.

In mehreren Altersklassen ging es um die Urkunden und um die Startplätze für den Kreisentscheid. Die besten vier jeder Konkurrenz qualifizierten sich für die nächste Ebene. Bei den Jüngsten, den Jahrgängen 2010 und jünger, nahmen 6 Mädchen und 19 Jungen teil, in der Altersklasse 2 mit den Jahrgängen 2008 und 2009 spielten 7 Mädchen und 4 Jungen mit, was sehr erfreulich und zugleich ungewöhnlich ist, da das Verhältnis Jungs zu Mädchen im Tischtennis bundesweit durchschnittlich rund 80 Prozent zu 20 Prozent beträgt. Es wurde mit Begeisterung um jeden Ball gekämpft und selbst bei knappen Niederlagen gingen alle sehr fair miteinander um. Am Ende gelang es 16 Kindern, sich für die nächste Ebene zu qualifizieren. Am 09.03.2018 geht es mit dem Kreisentscheid in Weilbach weiter und dabei gleichzeitig um die Qualifikation zum Bezirksentscheid.

Die Gewinner der mini-Meisterschaften

Dass eine Fortsetzung folgen wird, ist schon ausgemacht: „Nach dem Start der AG vor anderthalb Jahren erfreut sich das Angebot des TV Hofheim an unserer Schule immer größerer Beliebtheit. Die Begeisterung der Kinder spricht für sich. Die Nachfrage nach Plätzen in der Tischtennis AG steigt kontinuierlich, sodass wir für das aktuelle Halbjahr 46 Anmeldungen haben und inzwischen eine zweite AG-Gruppe anbieten müssen“, berichtet Schulsportleiterin Frau Alexandra Massag über die Tischtennisangebote an der Schule.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim), Fotos: Markus Reiter (TV 1860 Hofheim)

Feb 4, 2019

Bericht zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des TV 1860 Hofheim

Liebe Mitglieder der Tischtennisabteilung,
anbei ein kurzer Bericht zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des TV 1860 Hofheim. Zunächst zur Orientierung: Der Gesamtverein TV 1860 Hofheim hat derzeit etwas mehr als 2100 Mitglieder, die sich auf 9 Abteilungen aufteilen. Tischtennis ist mit seinen rund 100 Mitgliedern eine eher kleine, aber zugleich sehr erfolgreiche und stark wachsende Abteilung.

Von mir zuerst ein Dank an alle Mitglieder der Tischtennisabteilung, die an der Mitgliederversammlung teilgenommen haben, denn unsere Abteilung war ausgesprochen stark bei dieser wichtigen Sitzung vertreten.

Themen der Versammlung waren die Darstellung der aktuellen Situation des Vereins sowie die Wahlen zu einer neuen Satzung und einem neuen Gesamtvorstand.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung wurde vom (noch) aktuellen Schatzmeister Jens Drünkler eröffnet und geleitet. Jens Drünkler berichtete, dass der Verein für das Jahr 2018 auf ein desaströs negatives Ergebnis zusteuerte. Daraufhin wurde Anfang 2018 die sogenannte Budget Arbeitsgruppe („Budget AG“) gegründet, die Maßnahmen finden sollte, dieses bedrohliche Finanzergebnis zu verhindern. In der Budget AG sind von unserer Abteilung Peter Sander, Michael Brendel, Ralf Morgenstern und Thomas Schmidt vertreten. Mit großer Anstrengung und tiefen Einschnitten der Abteilungsbudgets und in der Geschäftsstelle aber auch erheblichen Umsatzausweitungen konnte für das Jahr 2018 schlussendlich ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden, und auch das Jahr 2019 sieht wieder positiv aus.

Die neuen designierten Vorstandsvorsitzenden Peter Sander und Michael Schwerdtfeger berichteten anschließend, wie der Verein für die Zukunft besser aufgestellt werden soll. Verbesserungen sind auf den Gebieten des Controllings und der Kostenkontrolle, der Mitgliederverwaltung, beim Außenauftritt, bei den neuen Medien und bei der IT dringend notwendig und bereits geplant. Ferner ist auch eine neue modernere Vereinsstruktur mit angepasster Satzung und neuen Entscheidungswegen dringend notwendig.

Die neue Satzung gibt dabei das Regelwerk zur zukünftigen Führungs- und Entscheidungsstruktur im Verein vor. Es wird 2 Vorstandsvorsitzende, und bis zu 7 weitere Vorstände mit entsprechenden Fachressorts geben. Ferner werden Projektgruppen gebildet, in die sich jedes Vereinsmitglied einbringen kann, die abteilungsübergreifende Themen bearbeiten und damit Zukunftsentscheidungen vorbereiten. Das aktive Wahlalter wird von 18 Jahren auf 16 Jahre gesenkt.  

Bei der Abstimmung zu den Satzungsanpassungen wurden diese einstimmig, d.h. mit 100% Zustimmung, angenommen. Anschließend wurden Peter Sander und Michael Schwerdtfeger zu den neuen Vorstandsvorsitzenden des Gesamtvereins TV 1860 Hofheim gewählt. Herzliche Glückwünsche an unser Tischtennis-Mitglied Peter Sander zu dem Amt des neuen Vorstandsvorsitzenden des Vereins. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden unsere Abteilungsmitglieder Thomas Schmidt und Ralf Morgenstern ebenfalls einstimmig gewählt. Herzliche Glückwünsche auch an Thomas und Ralf.

V.l.n.r.: Peter Hering, Ralf Morgenstern, Michael Schwerdtfeger, Peter Sander, Thomas Schmidt, Christian Ries, Patrick Langohr

Zum Ende der Sitzung wurde nochmals die finanzielle Situation des Vereins angesprochen. Aufgrund der Hallenrenovierung der TV Halle an der Zeilsheimer Straße hat der Verein vor einigen Jahren einen Kredit von mehr als 500.000 Euro aufgenommen. Die Kredittilgung plus Zinsen belastet in Zukunft weiterhin den Verein, so dass dieses Geld in den Abteilungen fehlt. Peter Sander präsentierte ein Konzept zur schnellen, vollständigen Entschuldung des Vereins. So ist geplant, das vereinseigene (aber nicht zwingend benötigte) Wohnhaus neben der TV Halle zu verkaufen, um damit die Kredittilgung voranzutreiben.

Abschließend noch einmal einen ganz besonderen Dank an unsere Abteilungsmitglieder Peter Sander, Michael Brendel, Ralf Morgenstern und Thomas Schmidt für die tolle Arbeit in der Budget AG.  Dank der Budget AG konnten Lösungen gefunden werden, die den TV 1860 Hofheim aus einer schwierigen Situation gerettet haben, und es wurden Wege aufgezeigt, den Verein in eine neue erfolgreiche Ära zu führen. Wie das gehen kann, hat unsere Tischtennisabteilung in den letzten 2 Jahren vorgemacht!

Seiten:1234567...24»
Die TT-Abteilung wird
unterstützt von:
Unser Flyer zum Download

ältere Beiträge

Archiv