Apr 24, 2017

Zweites Herrenteam beendet erfolgreich die Spielrunde

Starker Endspurt gegen Eddersheim

 In der Tischtennis-Kreisliga traf die zweite Mannschaft des TV Hofheim auf das 2 Punkte vor ihr liegende Team aus Eddersheim. Nach den Doppelsiegen von Dominik Plumbaum/Nils Wentzell und Peter Remmert/Thomas Poiger ging das TV-Team gleich mit 2:1 in Führung. Die Führung wurde in den Einzeln von den stark spielenden Oliver Beck und Dominik Plumbaum auf 4:1 ausgebaut. Dann aber folgte eine schwache Spielphase mit 4 Einzelniederlagen zum 4:5. In der zweiten Spielhälfte drehten dann aber die Hofheimer Spieler wieder auf. Oliver Beck, Dominik Plumbaum, Peter Remmert, Aaron Malerczyk und Nils Wentzell gewannen 5 Einzel in Folge zum umjubelten 9:5 Sieg.

Das erfolgreiche Zweite Herrenteam (von links) Dominik Plumbaum, Aaron Malerczyk, Nils Wentzell, Bastian Plumbaum, Michael Brendel, Oliver Beck, Thomas Poiger und Peter Remmert

Mit diesen Sieg am letzten Spieltag schob sich das TV-Team an Eddersheim und auch an Hochheim vorbei und belegt am Saisonende in der Kreisliga mit 23:13 Punkten den ausgezeichneten 3. Tabellenplatz. Diesen tollen Tabellenplatz verdiente sich das Team mit den Spielern Oliver Beck, Michael Brendel, Dominik Plumbaum, Aaron Malerczyk, Bastian Plumbaum, Peter Remmert, Nils Wentzell und Thomas Poiger insbesondere in der phantastischen Rückrunde (14:4 Punkte) in der man auch gegen die Meistermannschaft aus Sulzbach ein 8:8 Unentschieden erkämpfen konnte.

Autor: Peter Remmert (TV 1860 Hofheim)

Apr 24, 2017

Starke Vorstellung der Jüngsten beim Bezirksentscheid

Die Erfolgsserie der jüngsten Spielerinnen und Spieler in Hofheim setzt sich fort: Nach siegreicher Absolvierung des Ortsentscheids der mini-Meisterschaften Anfang Februar und des Kreisentscheids im März, war Hofheim mit 6 Teilnehmern, darunter 3 Mädchen, beim diesjährigen Bezirksentscheid in Elz stark vertreten.

Für die Hessenmeisterschaften qualifiziert!

Die Kinder waren beeindruckt von der professionellen Turnierathmosphäre und von der Größe der Halle, in der an 16 Tischen gleichzeitig gespielt wurde, aber es dauerte nicht lange, bis sie sich an die eindrucksvolle Kulisse gewöhnt hatten.

Alle Hofheimer starteten in der Altersklasse 3, d.h. Jahrgang 2008 und jünger. Unterstützt von den mitgereisten Familien ging es in dem gut organisierten Turnier ab 12.30 Uhr los. Es spielten bei den Jungs Linus Martin, Ole Schilling und Constantin Weck, sowie  bei den Mädchen Flora Weck, Charlotte Graff und Merit Buch.

Die Jungs hatten an diesem Tag trotz starken Spiels nicht das Glück auf ihrer Seite: Linus Martin verlor sein erstes Spiel nur ganz knapp, in dem er in zwei Sätzen in die Verlängerung musste. Auch Ole Schilling scheiterte nur äußerst knapp im 5. Satz mit 11:9 in seinem 2. Spiel und Constantin Weck verlor leider nach einer 2:0 Führung noch mit 2:3 – nach umstrittener Schiedsrichter-Entscheidung am Ende des 3. Satzes.

Die Mädchen konnten dagegen 2 Pokale mit nach Hause nehmen. Charlotte Graff und Flora Weck beendeten die Vorrunde jeweils mit 2 Siegen und mit 6:0 bzw. 6:1 Sätzen und standen damit im Viertelfinale, das sie ebenfalls gewinnen konnten. Beide mussten sich erst im Halbfinale gegen sehr starke Gegnerinnen geschlagen geben und qualifizierten sich damit für den Hessenentscheid in Gelnhausen. Ein toller Erfolg!

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

Apr 24, 2017

Meisterschaft und Aufstieg der 3. Herrenmannschaft

Die neu formierte 3. Herrenmannschaft des TV 1860 Hofheim kann in Ihrer ersten Saison auf Anhieb die Meisterschaft der 3. Kreisklasse feiern und wird in der kommenden Spielzeit in der 2. Kreisklasse an den Start gehen.

Nach dem letzten Saisonspiel: Eugen Burau, Peter Sander, Franz-Josef Mohr, Helmut Lehnfeld (v.l.)

Eigentlich ohne allzu ehrgeizige Ambitionen gestartet, hatte die Mannschaft um Mannschaftsführer Franz-Josef Mohr zur Winterpause bereits überraschend auf Platz 3 der Tabelle gelegen. Mit dem Rückenwind des regelmäßigen, gemeinsamen Trainings startete sie in der Rückrunde dann richtig durch, schlug alle direkten Konkurrenten und landete damit schließlich auf Platz 1 der Abschlusstabelle.

Die Mannschaft hatte über die gesamte Saison viel Spaß miteinander, und sie überzeugte auch spielerisch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die fünf Stammspieler Eugen Burau, Peter Sander, Werner Wittchen, Franz-Josef Mohr und Helmut Lehnfeld erzielten allesamt positive Spielergebnisse sowohl in der Vorrunde als auch in der Rückrunde. Eugen Burau gelang sogar das Kunststück, über die gesamte Saison ungeschlagen zu bleiben.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

Apr 18, 2017

Einladung zum Elternabend

Liebe Eltern,
wir möchten Euch herzlich für Dienstag, den 25.04.2017 um 20.15 Uhr zum Elternabend einladen!

Es ist sinnvoll, dass alle Familien an diesem Abend vertreten sind, deren Kinder und Jugendliche ein grundsätzliches Interesse daran haben, in der nächsten  Saison an Wettkämpfen teilzunehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch die älteren Jugendlichen zu diesem Treffen kommen können.

Ort: Medienraum der TV 1860 Vereinshalle, Zeilsheimer Str. 2, 65719 Hofheim
Durch den Eingang nach rechts die Treppen bis in den 2. Stock nehmen, dort durch die Feuertür den Gang entlang zu den beiden letzten Türen auf der rechten Seite.

Mrz 28, 2017

Die Kleinen ganz groß im Tischtennis

Der Tischtennissport nimmt in Hofheim bei den jüngsten Spielerinnen und Spielern weiter an Fahrt auf. Nach erfolgreicher Absolvierung des Ortsentscheids der sogenannten mini-Meisterschaften Anfang Februar, war der TV 1860 Hofheim mit 14 Teilnehmern, darunter 6 Mädchen, beim diesjährigen Kreisentscheid stark vertreten.

Kreisentscheid mini-Meisterschaften: Starke Vorstellung der Mädchen

Der Kreisentscheid der mini-Meisterschaften fand am Samstag, den 11. März 2017, in Weilbach statt. Der erfahrene Jugendleiter und Trainer der TG Weilbach, Dietmar Viertel, organisierte dieses Turnier in einem schönen, familiären Rahmen, sodass alle Eltern die Spielfreude und Begeisterung ihrer Kinder miterleben konnten. Gespielt wurde an 12 Tischen in mehreren Gruppen der drei vertretenen Altersstufen.

Die Ergebnisse des jüngsten Hofheimer Nachwuchses können sich sehen lassen.
Besonders in der Altersklasse 2008 und jünger konnten sich die Hofheimer durchsetzen. Die Geschwister Flora und Constantin Weck spielten stark auf und belegten jeweils den 1. Platz in ihrer Klasse. Daneben konnten sich auf den weiteren Plätzen Charlotte Graff, Merit Buch und Sophia Geinitz, und bei den Jungs Ole Schilling und Linus Martin für den Bezirksentscheid am 22.04.2017 in Elz qualifizieren.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

Mrz 2, 2017

Der richtige Schläger – für einen guten Start

„[…] um gut Tischtennis spielen zu können, ist ein regelgerechter und qualitativ guter Schläger eine ganz wichtige Voraussetzung, denn nur damit können die wesentlichen Basistechniken, z.B. Topspin, erlernt werden.“

Für alle Interessierten haben wir das Informationsblatt, das bereits im Training verteilt wird, jetzt auch online abrufbar.

Informationsblatt – Der richtige Schläger

Feb 27, 2017

Grundschüler entdecken den Tischtennissport

Bereits von weitem hört man das Quietschen der Turnschuhe, das unregelmäßige Klickern der Tischtennisbälle und die Stimmen begeisterter Kinder: es ist viel los am Freitagabend in der Sporthalle der Steinbergschule. Trainer Markus Reiter hat alle Hände voll zu tun und es macht ihm und den Kindern sichtlich Spaß die kleinen, weißen Bälle an den 10 aufgestellten Tischtennistischen hin und her flitzen zu lassen.

Über 20 Kinder sind heute Abend wieder dabei, die das Kinder- und Jugend-Training des TV 1860 Hofheim besuchen, und die meisten von ihnen kommen seit einigen Wochen regelmäßig.

Mini-Meisterschaften: Die Gewinner

Hintergrund dieser dynamischen Entwicklung ist die neue, erfolgreiche Zusammenarbeit des TV 1860 Hofheim mit der Hofheimer Steinbergschule. Im Herbst hatten sich Vereinsvertreter und Schulleitung zusammengesetzt, um gemeinsam zu überlegen, wie man den Tischtennissport in die Schule bringen könnte, mit dem Ziel, möglichst viele Kinder mit der schnellsten Ballsportart der Welt in Kontakt zu bringen.

Nach diesem Treffen ging es schnell voran: Trainer Markus Reiter und sein Team veranstalteten in der Schule im Januar einen Tischtennistag, an dem jede Schülerin und jeder Schüler erste Erfahrungen im Spiel sammeln konnte. Das Interesse bei einigen Kindern war geweckt: sie erschienen abends im Schnuppertraining des TV Hofheim. Es folgten an der Schule die sogenannten mini-Meisterschaften, bei denen die jeweils besten Mädchen und Jungen eines Jahrgangs ermittelt werden. Im Februar wurden zwei dieser Turniere durchgeführt. Es qualifizierten sich dabei 28 Kinder für die nächst höhere Stufe, den sogenannten Kreisentscheid, der am 11. März in Weilbach ausgetragen wird.

Der Vorsitzende der Tischtennisabteilung, Peter Remmert, sieht das Ganze mit Wohlwollen und ist zuversichtlich: „Das Interesse vieler Kinder ist geweckt und sie entdecken, welchen Spaß es machen kann, wenn man die verschiedenen Techniken des Spiels von der Pike auf erlernt.“ Die Vorteile dieses Sports liegen für ihn auf der Hand: „Es werden viele Fähigkeiten gleichzeitig geschult, die gerade in dieser Entwicklungsphase besonders wichtig sind: Koordination und Motorik, aber auch Schnelligkeit, Beweglichkeit und Ballgefühl“, und er ergänzt: „Die Steinbergschule hat dies auch erkannt und zieht in vorbildlicher Weise mit.“

Der Verein plant bereits für den Sommer. Dann wird festgelegt, mit welchen Mannschaften man am Spielbetrieb der nächsten Saison teilnimmt. Peter Remmert: „Vielleicht sind dann ja ein oder zwei neue Kinder- und Jugendmannschaften am Start“. Generell hat sich die Tischtennisabteilung auf die Fahnen geschrieben, deutlich stärker in die Kinder- und Jugendarbeit zu investieren, um Tischtennis für Kinder in Hofheim attraktiver zu machen.

Und man will bei den Kleinen weiter wachsen. Es sind deshalb alle interessierten Anfänger und Fortgeschrittenen im Grundschulalter eingeladen, beim TV Hofheim im Training vorbeizuschauen und es einfach einmal auszuprobieren. Sportkleidung und Turnschuhe können gleich mitgebracht werden. Schläger können ausgeliehen werden. Das Training findet in der Turnhalle der Steinbergschule in der Altenhainer Straße 34 in Hofheim statt. Schüler und Jugendliche trainieren dienstags und freitags in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr.

Kontaktaufnahme unter nachwuchs@tvhofheim-tt.de
Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim)

 

Jan 23, 2017

Daghim Yim ist zweifacher Vereinsmeister

Die 30. Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Herren des TV 1860 Hofheim starteten mit dem Doppelwettbewerb. Die Doppel bildeten sich aus der Zulosung der Spieler aus der oberen Spielhälfte zu den Spielern aus der unteren Spielhälfte.  In das Endspiel zogen Daghim Yim/Benjamin Sander mit einem knappen 3:2 gegen Peter Remmert/Werner Wittchen ein. Ebenfalls knapp mit 3:2 im Halbfinale siegten Stefan Buch/Luca Rupperti gegen Thomas Schmidt/Cristian Kolbe. Im Endspiel sicherten sich Daghim Yim/Benjamin Sander gegen Stefan Buch/Luca Rupperti mit 3:1 den Vereinsmeistertitel. Im Spiel um Platz 3 siegten Peter Remmert/Werner Wittchen mit 3:1 gegen Thomas Schmidt/Christian Kolbe.

Die Einzelkonkurrenz begann mit Gruppenspielen. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale, welches dann im KO.-System gespielt wurde. In Gruppe 1 siegte Daghim Yim vor Dominik Plumbaum. Gruppe 2 wurde von Marcus Gaube vor Aaron Malerczyk gewonnen. Stefan Buch gewann vor Sven Pallus die Gruppe 3 und Thomas Schmidt vor Peter Remmert die Gruppe 4. Im Viertelfinale siegten die favorisierten Daghim Yim gegen Sven Pallus, Marcus Gaube gegen Peter Remmert und Thomas Schmidt gegen Dominik Plumbaum und zogen in das Halbfinale ein. Die Überraschung gelang Nachwuchsspieler Aaron Malerczyk, der gegen Stefan Buch aus der ersten Mannschaft siegte. Im Halbfinale dominierte dann wieder klar die Favoriten Daghim Yim gegen Marcus Gaube und Thomas Schmidt gegen Aaron Malerczyk.

Im Endspiel spielte dann Daghim Yim wie im gesamten Turnier sehr dominant auf und gewann mit 3:0 deutlich gegen Thomas Schmidt und sicherte sich seinen zweiten Vereinsmeistertitel. Im Spiel um Platz triumphfierte Marcus Gaube mit 3:1 gegen Überraschungsspieler Aaron Malerczyk.

Jan 2, 2017

Nachwuchsarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg

Markus Reiter übernimmt Trainerposten im Nachwuchsbereich.

Mit Markus Reiter konnte der Verein einen Top-Trainer mit sehr viel Erfahrung im Nachwuchsbereich gewinnen und gemeinsam wollen wir neuen Schwung in die Nachwuchsarbeit bringen. Daher findet das Nachwuchstraining ab sofort wieder an zwei Tagen in der Woche statt – und zwar an den bekannten Tagen dienstags und freitags von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr.

Wir haben uns für das neue Jahr viele Ziele gesetzt. Über Aktionen in der Steinbergschule und Minimeisterschaften wollen wir neue Nachwuchsspieler für unseren Verein gewinnen. Auch an Turnieren und Meisterschaften sollen junge Spieler aus Hofheim wieder erfolgreich teilnehmen und für die kommende Spielrunde ab September wird wieder eine oder mehrere Nachwuchs-Mannschaften an den Start gehen.