Mai 8, 2019

Vierfache Qualifikation für Hessenmeisterschaften

Nachwuchs glänzt bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften

Mit fünf Teilnehmer/innen, die sich über die Kreisjahrgangsmeisterschaften qualifiziert hatten, war Hofheim am letzten Samstag  bei den Bezirksjahrgangs­meisterschaften in Bad Soden-Neuenhain vertreten.

An diesem Tag waren aus dem Bezirk West, einem der vier Bezirke des Hessischen Tischtennis-Verbands, die aussichtsreichsten Nachwuchsspieler der Jahrgänge 2007 bis 2010 zusammen gekommen, um die Meister ihrer jeweiligen Altersklasse zu ermitteln.

Constantin Weck bei den Jungs erfolgreich

In der außergewöhnlich stark besetzten männlichen 2007er-Konkurrenz mußte zunächst Phil Bender an den Tisch. Phil fehlte etwas Konstanz und Erfahrung, um in seiner 4er-Vorrundengruppe bestehen zu können. Im ersten Spiel führte er mit 2:0 Sätzen, um noch mit 2:3 das Nachsehen zu haben. Im 3. Einzel bestand nach 0:2 und dem Anschlußsatz noch die Chance auf mehr. Prima, dass er sich der erfahreneren Konkurrenz wieder mutig gestellt hat.

Im 2008er-Feld der Jungs hatte Constantin Weck zunächst sehr stark in der Vorrunde gespielt und wurde Gruppenerster, um im entscheidenden Achtelfinale trotz wechselhaftem Spiel mit 3:1 das Ticket zu den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften zu lösen. Im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Montimurro aus Elz, der im ganzen Turnier keinen Satz abgab, war dann nichts auszurichten.

Maya Hayes, Charlotte Graff und Flora Weck bärenstark mit drei Qualifikations­plätzen

Flora Weck, an Nummer 4 gesetzt, hat bis zum Finale des 2008er-Feldes sehr souverän gespielt, insbesondere wenn es darauf ankam, wie beispielsweise nach dem 14:16 im 3. Satz des Halbfinales. Im Finale erreichte sie Silber und führte zwischenzeitlich gegen die haushohe Favoritin Cotruta sogar mal 6:2 im 3. Satz, was diese doch etwas zum Nachdenken brachte.

Im 2009er-Wettbewerb starteten dann Maya Hayes und Charlotte Graff: Maya spielte bis zum Halbfinale mutig offensiv und ausgesprochen kreativ. Sie hatte ihr wichtigstes und anspruchsvollstes Spiel um den Gruppensieg gleich “kalt” in der ersten Begegnung, als sie gegen die Lange-Noppen-Spielerin Rösmann aus Oberjosbach bestehen musste. Im Halbfinale verlor sie nach wechselhaftem Verlauf gegen das an Nummer 2 gesetzte indische Mädchen Surendran aus Staffel erst im 5. Satz. Da war sogar ein klein wenig mehr drin als der 3. Platz.

Charlotte spielte souverän bis zum Viertelfinale. Hier lag sie gegen ihre Angstgegnerin Zhang aus Eschborn schon mit 0:2 Sätze klar zurück, um sich in den 5. Satz zu kämpfen. Dort lag sie erneut hoch mit 2:6 hinten, um dann in einer echten Nervenschlacht am Ende doch noch 12:10 zu gewinnen – ein sehr spannender Kampf! Erst im Halbfinale mußte sie sich geschlagen geben.

Der Hofheimer Cheftrainer Markus Reiter war von seinen Schützlingen sehr beeindruckt: „Insgesamt war es aus Hofheimer Sicht ein maximal erfolgreiches Turnier mit 3 Medaillen und 4 Qualifikationsplätzen zu den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften. Gratulation!“

Stark im Jahrgang 2009: Charlotte Graff und Maya Hayes

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim), Fotos: Markus Reiter (TV 1860 Hofheim)

Apr 26, 2019

Tischtennis-Osterlehrgang ein voller Erfolg!

Dreitägiger intensiver Ferienlehrgang mit hoher Beteiligung aus Hofheim und Umgebung

Die Hofheimer Ferienlehrgänge der Schülerinnen und Schüler entwickeln sich zu einer festen Einrichtung im Terminkalender der Tischtennis-Abteilung. Nachdem diese Trainingscamps bereits in 2018 mit stetig wachsender Teilnehmerzahl in den Winter-, Oster-, Sommer- und Herbstferien veranstaltet wurden, hat sich die Attraktivität der Veranstaltung wohl herumgesprochen. Der dreitägige Kurs in der Turnhalle der Steinbergschule war mit 26 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern seit Wochen ausgebucht.  14 Mädchen und 12 Jungs erlebten ein anspruchsvolles und intensives Training über drei volle Tage unter der Regie von Cheftrainer Markus Reiter und seinen Assistenztrainern Dietmar Viertel und Benjamin Sander.

Die Begeisterung war in der Halle täglich zu spüren, und das Feedback zur Veranstaltung war außerordentlich positiv.

Ebenso bemerkenswert ist die Tatsache, dass neben den Hofheimer Schüler/innen erneut auch Teilnehmer/innen befreundeter Nachbarvereine mit am Start waren, unter anderem aus Sossenheim und Weilbach.

Der nächste Lehrgang im Sommer ist schon in Planung. Er wird voraussichtlich in der letzten Ferienwoche der Sommerferien, vom 5. bis zum 7. August, stattfinden.

Mit Freude und Ehrgeiz dabei!

Autor und Fotos: P. Sander (TV 1860 Hofheim)

Mrz 25, 2019

Hofheimer Herrenteam gewinnt den Bezirkspokal

Tischtennis: Erfolg des TVH in Herborn!

Nachdem die 3. Herrenmannschaft des TV 1860 Hofheim im Dezember den Kreispokal der 2. Kreisklasse gewann und sich somit als Vertreter des Main-Taunus Kreises für das Bezirkspokalturnier in Herborn qualifizierte, glänzten sie nun auch in diesem Wettbewerb.

Am Samstagmorgen starteten die Spieler Robert Waldmüller, Eugen Burau und Peter Remmert zur einstündigen Fahrt nach Herborn. In der Sporthalle pünktlich angekommen, warteten auf das Hofheimer Team die Kreispokalsieger der Kreise Hochtaunus, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Rheingau-Taunus und Wiesbaden.

Nach der Auslosung der Viertelfinals erhielt das TV-Team zunächst ein Freilos. Während die anderen Teams um den Einzug in die Halbfinals kämpften, hielten sich die Hofheimer Spieler an den Einspieltischen fit.

Halbfinale mit klarem 4:0-Erfolg

Nach der Auslosung der Halbfinals wurde dem Hofheimer Team der Kreispokalsieger Idstein aus dem Rheingau-Taunus Kreis zugelost. Die TV-Spieler Peter Remmert und Eugen Burau starteten in den Einzeln mit starken Leistungen in das Spiel und siegten jeweils deutlich mit 3:0 Sätzen. Spannend war das Spiel von Robert Waldmüller. Nach 2:2 Zwischenstand ging es in den Entscheidungssatz, den Robert Waldmüller sicher mit 11:6 gewann. Im darauffolgenden Doppel spielten Peter Remmert und Eugen Burau mit starken Angriffstischtennis überzeugend auf und gewannen die Partie sicher mit 3:0. Dies war auch der Siegpunkt der Partie zum klaren 4:0 gegen Idstein und der Einzug in das Finale des Bezirkspokals war erreicht.

Deutlicher Sieg: 4:1 im Finale

Im Finale wartete der Kreispokalsieger Kirschhofen aus dem Kreis Limburg-Weilburg. Auch in dieser Partie spielten Peter Remmert und Eugen Burau sehr stark auf und gewannen ihre Einzel souverän mit jeweils 3:0 zur 2:0 Führung für Hofheim. Robert Waldmüller musste sich dann aber dem starken Kirschhofener Spieler geschlagen geben. Im anschließenden Doppel überzeugten zu Beginn der Partie nur die Kirschhofener Spieler, die mit 2:1 in Führung gingen. Im vierten Satz wurden Peter Remmert und Eugen Burau jedoch stärker und holten sich diesen Satz ganz knapp mit 11:9. Im Entscheidungssatz setze sich die Leistungssteigerung des Hofheimer Doppels fort. Die TV-Spieler dominierten diesen Satz mit 11:6. Mit diesen harterkämpften wichtigen Doppelsieg ging das Hofheimer Team mit 3:1 in Führung. Im darauf folgenden Einzel knüpfte Peter Remmert an die starken Leistungen aus dem ersten Einzel an und dominierte alle 3 Sätze mit klaren Satzgewinnen zum viel umjubelten 4:1 Erfolg gegen Kirschhofen. Das Hofheimer Team feierte mit dem Gewinn des Bezirkspokals einen großen Erfolg! Mit dieser tollen Leistung qualifizierte sich das TV-Team zudem für den Hessenpokal, der in zwei Wochen ausgetragen wird.                 

Peter Remmert, Robert Waldmüller und Eugen Burau
Seiten:«1234»
Die TT-Abteilung wird
unterstützt von:
Unser Flyer zum Download

ältere Beiträge

Archiv