Jan 27, 2019
admin

Hofheimer Nachwuchs glänzt beim Kreisranglistenturnier

Beim Kreisranglistenturnier des Main-Taunus-Kreises für den Tischtennis-Nachwuchs, das am vergan­genen Wochenende in Hochheim stattfand, haben die Hofheimer Schülerinnen und Schüler wieder eine sehr starke Leistung gezeigt. Der TV 1860 Hofheim war mit 4 weiblichen und 5 männlichen Teilnehmern bei diesem wichtigen Turnier und erstem Prüfstein des Jahres vertreten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Hofheimer Mädchen haben erneut „abgeräumt“, allesamt Medaillienplätze belegt und der Konkurrenz keine wirkliche Chance gelassen. Die Jungs konnten mit zwei vorderen Plätzen in ihren Wettkampfklassen ebenfalls Ausrufezeichen setzen.

Mädchen ganz vorne
Die Hofheimer Mädchengruppe, im Main-Taunus-Kreis inzwischen zum Maß der Dinge in ihren Altersklassen avanciert, traten in zwei Wettbewerben an. Bei den C-Schülerinnen wurden alle 3 Podestplätze von den TVH-Mädels belegt. Maya Hayes spielte ausgesprochen stark auf und landete ganz vorne, gefolgt von ihren Mannschaftskolleginnen Charlotte Graff als Silbermedailliengewinnerin und Jasmin Mohr mit dem dritten Platz. Ein toller Erfolg für das Hofheimer Team! Die ein Jahr ältere Flora Weck startete bei den B-Schülerinnen und zeigte erneut eine eindrucksvolle Leistung. Sie verlor kein Spiel und sicherte sich souverän den ersten Platz.  Beim nun folgenden Bezirksranglistenturnier wird es für die Mädels nun vermutlich deutlich schwerer werden.

Erfolgreiche C-Schülerinnen: Charlotte Graff, Maya Hayes und Jasmin Mohr (v.l.n.r)

Zwei Qualifikationsplätze für die Jungs
Bei den Schülern und Jugendlichen wurde an diesem Tag aufgrund der großen Teilnehmerzahl zunächst die Kreisvorrangliste ausgespielt, und es ging darum, sich für die Teilnahme am Endranglistenturnier zu qualifizieren. Hofheim war mit fünf Schülern am Start. Bei den B-Schülern beeindruckte erneut Constantin Weck, der sich durch 3 Siege und nur eine Niederlage für die Endrunde qualifizierte. Das gleiche schaffte erfreulicherweise, und mit einer 4:1-Bilanz mindestens genauso beeindruckend, Phil Bender, der sich in den letzten Monaten spielerisch deutlich weiterentwickelt hat. Die beiden B-Schüler Linus Martin und Ole Schilling zeigten durch einzelne Siege ihr Potenzial, konnten sich aber nicht für die Endrunde qualifizieren. Das gleiche gilt für den Jugendlichen Velin Georgiev, der mit starken Ballwechseln glänzte und ebenfalls einzelne Spiele gewann.

Starke B-Schüler: Constantin Weck (links) und Phil Bender

In Summe bestätigte dieser Tag wieder die erfolgreiche Nachwuchsarbeit des TV 1860 Hofheim in den letzten zwei Jahren, und Jugendleiter Stefan Buch sowie Cheftrainer Markus Reiter waren ausgesprochen zufrieden mit ihren Schützlingen.

Autor: Peter Sander (TV 1860 Hofheim), Fotos: Markus Reiter (TV 1860 Hofheim)

Comments are closed.

Die TT-Abteilung wird
unterstützt von:
Unser Flyer zum Download

ältere Beiträge

Archiv